Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortliche:

Rechtsanwältin Christine Corinna Spitzer, Schönauer Straße 1, 68775 Ketsch, Deutschland,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 06202 692626 Fax: 06202 692628

 

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Webseiten www.rechtsanwaeltin-spitzer.de, www.anwaeltin-spitzer.de, www.rechtsanwältin-spitzer.de, www.anwältin-spitzer.de

Beim Aufrufen meiner Webseiten werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server meiner Webseiten gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei automatisch erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Endgerätes,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • Verwendeter Browser und gegebenenfalls das Betriebssystem Ihres Endgerätes sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseiten,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung der Webseiten,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art.6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung). Mein berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. Die erhobenen Daten werden nicht zu dem Zweck erhoben, um Rückschlüsse auf Ihre Person oder eine bestimmte Person zu ziehen.

Bei dem Besuch der Webseiten werden Cookies sowie Analysedienste eingesetzt. Erläuterungen dazu folgen unter den Ziff. 4. und 5. dieser Datenschutzerklärung.

 

b) Bei Nutzung der angegebenen E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie haben neben der postalischen und telefonischen Kontaktaufnahme nach Ziff.1 auch die Möglichkeit über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt aufzunehmen. Bei der Kontaktaufnahme per E-Mail ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

 

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Ihre persönlichen Daten werden nur an Dritte weitergegeben, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre Einwilligung dazu erteilt haben,
  • es zulässig ist und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO die Verarbeitung der Daten für die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gegenüber Ihnen, wenn Sie eine Anfrage gestellt haben, erfolgt
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

     

4. Cookies

Auf den Webseiten werden Cookies eingesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie die Webseiten besuchen.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dadurch die Cookies Rückschluss auf eine natürliche Person ermöglichen.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung der Webseiten für Sie angenehmer zu gestalten. So werden sogenannte Session-Cookies eingesetzt, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten der Webseite bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen der Webseite automatisch gelöscht.

Es werden ebenfalls zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies eingesetzt, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie eine Webseite erneut, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits auf der Webseite waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Es werden ebenfalls Cookies eingesetzt, um die Nutzung der Webseiten statistisch zu erfassen und um die Webseiten zu optimieren (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es, bei einem erneuten Besuch der Webseite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits die Webseite besucht haben. Auch diese Cookies werden nach einer definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung meiner berechtigten Interessen oder der Interessen eines Dritten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser sind so konfiguriert, dass Cookies automatisch akzeptieren werden. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder der Browser Sie benachrichtigt, bevor neue Cookies angelegt werden. Die Deaktivierung von Cookies kann aber dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen der Webseiten nutzen können.

 

5. Analyse-Tools

Die im Folgenden aufgeführte und eingesetzte Tracking-Maßnahme wird auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit der zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahme soll eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung der Webseiten sicherstellt werden. Die Tracking-Maßnahme wird auch eingesetzt, um die Nutzung der Webseiten statistisch zu erfassen und um sie zum Zwecke der Optimierung des Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Google Adwords Conversion Tracking:

Um die Nutzung der Webseiten statistisch zu erfassen und um die Nutzung zur Optimierung der Webseiten für Sie auszuwerten, wird das Google Conversion Tracking eingesetzt. Dabei wird von Google Adwords ein Cookie (siehe Ziff. 4) auf Ihrem Endgerät gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf die Webseiten gelangt sind.

Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten der Webseite des Adwords-Kunden und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Adwords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Adwords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Adwords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Adwords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Wenn Sie nicht an dem Tracking-Verfahren teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert. Mehr zum Datenschutz bei Google ist unter https://policies.google.com/terms?gl=de abrufbar.

 

6. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob über Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:
    1. die Verarbeitungszwecke;
    2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
    3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
    4. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
    5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
    6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
    7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
    8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und Abs. 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie können die Löschung verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:
    1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    2. Sie als betroffene Person widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit.a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

          Die Löschung der Daten kann nicht verlangt werden, soweit die Verarbeitung nach Art.17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist:

    • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information,
    •  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
    •  aus Gründen des öffentlichen Interesses oder
    • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und Sie stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen, oder wenn die Daten nicht mehr benötigen werden, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder wenn Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden darf und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder meines Kanzleiortes wenden.

     

7. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Die personenbezogenen Daten werden nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es gibt zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das jederzeit umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Sie können sich postalisch an die unter Ziff. 1 angegebene Anschrift wenden.

 

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist ab dem 25.05.2018 gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Umgestaltung der Webseiten oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung notwendig werden. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann auf der Website unter www.rechtsanwaeltin-spitzer.de von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.